News Strictly Eight Tech Talk

Hello, Goodbye (1): TASCAM 2488Neo

Ich will mit dem Goodbye anfangen: irgendwann im Frühsommer habe ich begonnen, mich auf die Suche nach einem Nachfolger für mein geliebtes und zuverlässiges, gut klingendes und mit ausgezeichneten Effekten bestücktes 2488Neo zu machen. Warum: den oben genannten Pro’s standen letztlich entscheidende Con’s gegenüber, die mich daran hinderten, das ein oder andere Projekt zu verwirklichen:

– maximal 8 simultan aufnehmbare Spuren
– nur 4x Phantomspeisung
– umständliche Bedienung, kleines Display
– Datentransfer benötigt unzumutbar viel Zeit

Vor allem der letzte Punkt war entscheidend, da ich die aufgenommenen Tracks in einer DAW bearbeite, das 2488Neo als Stand-Alone Gerät aber nicht für diese Art Workflow konzipiert ist. Und so dauert der Export von 8 Spuren Livekonzert auch schon mal fast einen Tag (!), alldieweil die Dateien zuerst in WAV-Files umgewandelt werden müssen, um dann per USB ausgespielt werden zu können.

Bleibt am Ende die Frage nach einem würdigen Nachfolger. Aktuell sieht es nach einem digitalen Alleskönner à la Behringer X-32 oder Presonus Studiolive 3 aus. Andererseits ist da dieses starke Verlangen nach Potis und Fadern in größtmöglicher Anzahl…lassen sich beide Welten miteinander verbinden?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.