News Projekte

Vom Konzert zum Mix in 5 Schritten (4)

Die weitere Bearbeitung der Spuren erfolgt dann wieder in Samplitude. Grundsätzlich versuche ich immer, mit so wenig EQ wie möglich auszukommen, und das ist auch hier so. Lediglich dem in Stereo aufgenommenen Blechbläser-Satz musste auf die Sprünge geholfen werden, da bei der Aufnahme der Höhenabsenkungs-Schalter der Beyer Kondensatormikrofone aktiviert war. Merke: auch solche Kleinigkeiten sollten VOR der Aufnahme gecheckt werden, denn schlimmstenfalls kann ein kleiner Fehler die gesamte Aufnahme ruinieren.

An Effekten habe ich EQ, Kompressor und Hall eingesetzt. Letzteren sehr sparsam und vor allem, um damit den natürlichen Raumsound zu überdecken. Da Ergebnis klingt transparent und ausgewogen, allerdings noch nicht so druckvoll, wie man es von einer BigBand Aufnahme erwarten sollte:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.